SHR Haarentfernung, IPL (Intense Pulse Light System) und Erfahrung sind wichtige Wegweiser.

Die SHR Haarentfernung gilt als besonders sicher und wirkungsvoll, wenn ein Patient feine Härchen behandeln lassen will. Doch auch bei einer Krankheitsvorgeschichte oder einer schwierigen Beschaffenheit der Haut mag die SHR-Methode eine gute Empfehlung sein. Sie gehört unbedingt in die Hände von erfahrenen Therapeuten, damit ein Erfolg gegeben ist und die Stelle bestmöglich geschont wird.

Wer ein Muttermal hat, an Krebs erkrankt war, schwanger ist oder zu lange in der Sonne liegen wollte, gehört eigentlich zu den Patienten, welche nur von ausgesuchten Experten betreut werden sollen. Viel zu schnell besteht sonst die Gefahr, dass mancher Kunde mit der Behandlung nicht zufrieden ist. Viel schlimmer ist es allerdings, wenn sich nach einer unsachgemäßen Haarentfernung gesundheitliche Schäden bemerkbar machen. Personen, welche eine solche Vorgeschichte in ihrer Krankenakte nachweisen, sollten sich deshalb sehr genau mit ihrer Auswahl ihres Dienstleisters beschäftigen. Eine Enthaarung in einem gepflegten Spa mag angemessen erscheinen, sofern ein Besucher über keinerlei gesundheitliche Einschränkungen klagt. Ob aber eine Therapie inklusive System-Technologie in Frage kommt, ob ein Ultra Laser verwendet werden soll oder ob andere hochwirksame Methoden zum Einsatz kommen, muss jeder behandelnde Fachmann jeweils in Abhängigkeit vom Hautbild sowie von Vorerkrankungen des Interessenten festlegen. Nur dann ist sicher zu diagnostizieren, wie lange es wirklich dauert, bis alle störenden Haare entfernt sind. Arbeitet der Therapeut dann mit dem Intense Pulse Light System, ist manche Frage des Ratsuchenden verständlich. Was ist das? Passt die Methode tatsächlich zu meinen Hautproblemen? Erfahrene Ärzte oder Therapeuten im Kosmetikstudio, im Spa sowie in anderen Wellnesseinrichtungen sollten immer zuverlässig beurteilen können, welches Verfahren anzuwenden ist und wie hoch die Erfolgsquote durchschnittlich sein sollte.

Die Therapie durch das Intense Pulse Light System gilt laut Forenmeinungen als sehr vielversprechend bei starker Behaarung. Dabei werden kleine Lichtstrahlen auf die entsprechenden Bereiche gestrahlt. Sie wollen ein Nachwachsen der Härchen verhindern sowie die Haarwurzeln abtöten. Die Methode wird als schonend angesehen, sie ist äußerst effektiv nach Angaben diverser Internetnutzer. Kunden berichten von ebenso großen wie dauerhaften Erfolgen, wenn der Behandelte seine Körperbehaarung auf Dauer stark reduzieren will. Das Verfahren ist bei vielen Arten von Vorerkrankungen anzuwenden, vor allem greift es auch bei empfindlicher Haut. Klienten, die bei anderen Behandlungen unter Hautreizungen leiden, dürften mit dieser Form der Lichttherapie recht gut beraten sein.

SHR-IPL-Haarentfernung

Bei diesen Adressen finden Sie zum Beispiel Institute, welche eine dauerhafte Haarentfernung durchführen.

-Aarau
-Aargau
-Biel
-Bodensee
-Dachau
-Deutschland
-Friedrichshafen
-Gera
-Kerpen
-Mülheim
-Ostschweiz
-Wiener Neustadt
-Singen
-Ungarn
-Waldshut
-Wil

 

Wissen soll der Behandelte allerdings, dass es von der Beschaffenheit der Haarwurzeln abhängt, ob eine Behandlung auf Dauer von einem positiven Ergebnis gekrönt ist. Bei starken und dunklen Haaren kann es mehrere Sitzungen lang dauern, bis der Haarwuchs zurückgeht und bis die Härchen endlich ausfallen. Bei feinen oder zarten Haaren ist der Effekt gewöhnlich schneller zu erkennen. Ein guter Therapeut wird den Patienten darauf hinweisen. Eine Prognose zur Erfolgswahrscheinlichkeit dürfte er aber meist nicht abgeben.